Zukunftswerkstatt Kreuzviertel e.V.


Shiatsu für die Sinne

Shiatsu

Eine Kunst für die Gesundheit

 

Berührung, die bewegt

Im Rahmen der Shiatsu-Tage der deutschen Gesellschaft für Shiatsu (GSD) bietet die Shiatsu-Regionalgruppe Münster unter dem Motto „Shiatsu für die Sinne“ einen Abend zum Kennenlernen mit einer kurzen theoretischen Einführung und kostenlosen „Schnupperbehandlungen“ am Dienstag, 17. 09. 2919 in der Zukunftswerkstatt Kreuzviertel an.

Achtsame, sanfte und zugleich tiefe Berührung am bekleideten Körper regen die Lebenskraft an. Shiatsu ist Kommunikation ohne Worte, die es ermöglicht, Ressourcen zu erspüren und mit sich selbst mehr in Kontakt zu sein. So können sich Potentiale entfalten und die Selbstregulation angeregt werden; Wohlsein für Körper, Geist und Seele!

Veranstaltungsort:
Zukunftswerksatt Kreuzviertel e.V., Schulstraße 45, 48149 Münster
Termin:                     
Dienstag, 17. September 2019, 19 – 21 Uhr
Anmeldung unter:    
lilo.lork@shiatsu.de oder zukunftswerkstatt.kreuzviertel@gmail.com

 


Un Homme et une Femme

Samstag, 23. November 19.30 Uhr 

Ein Abend mit Chansons aus französischen Filmen
Jean Claude und Marie Séférian, Gesang
Christiane Rieger-Séférian, Klavier

Jean-Claude Séférian und seine Tochter Marie sind auf  Tournee durch ganz Deutschland mit ihrem neuen Programm „Un homme et une femme“. Die unsterblichen Melodien von Edith Piaf, Charles Aznavour, Michel Legrand, Francis Lai… haben sie  von München bis zur  Hamburger Elbphilharmonie  schon präsentiert.

Vater und Tochter lassen dabei die Melancholie und die Eleganz der französischen Filmmusik wieder voll und ganz aufblühen. Musik, die Sehnsucht nach Vergangenem weckt und gleichzeitig das ewig währende Thema der zwischenmenschlichen Beziehungen zum Klingen bringt. Originalgetreu und trotzdem mit überraschend frischen Arrangements werden Vater und Tochter von der Pianistin Christiane Rieger-Séférian begleitet.


Alexa, Siri und Google Home sicher einrichten

Dienstag, 1. Oktober 2019, 19.00 – 21.00 Uhr 

Alexa, Siri und Google Home richtig einrichten
eine Informationsveranstaltung mit Nicole Kirchhoff

Alexa, Siri und Google Assistant sind für viele Menschen praktische Helfer. Mit nur ein paar Worten können wir den richtigen Radiosender starten, uns an etwas erinnern lassen, Informationen aus dem Internet bekommen und sehr vieles mehr!

Allerdings sind viele Nutzer*innen zur Zeit verunsichert. Alexa und Co erscheinen sehr oft negativ in den Medien: Gespräche werden aufgezeichnet ohne es zu wissen, Einkäufe getätigt ohne es zu wollen.

Jedoch kann man häufig selbst bestimmen, was diese Geräte dürfen und was nicht. In den Einstellungen findet man Einträge um z.B

  • Steuern, wann was mitgehört wird
  • Versehentliche Einkäufe verhindern
  • Aufgezeichnete Daten löschen
  • Geräte stummschalten

Wir laden Sie ein diese Möglichkeiten kennen zu lernen und zeigen Ihnen, wie Sie Alexa, Siri und Google Assistant sicher einrichten.

 


BücherKLATSCH in der Zukunftswerkstatt

11. Oktober 2019, 17.00 – 19.00 Uhr 

Lesenswerte Bücher sollten nicht im Bücherschrank verstauben.  In der Zukunftswerkstatt Kreuzviertel  möchten wir  nun die Möglichkeit anbieten, in regelmäßigen Abständen  bei  kalten und warmen Getränken sich über „Lieblingsbücher“ auszutauschen und/oder evtl. auch Bücher zu tauschen. Es soll ganz einfach funktionieren: Ein bis zwei lesenswerte Bücher mitbringen und durch neue ersetzen.   

Weitere Termine: 8. November 2019 und 13. Dezember 2019 jeweils 17.00 – 19.00 Uhr 


Cuarteto Repentino

Romantik: Feuer und Gefühl

Cuarteto Repentino

Samstag 5. Oktober, 2019, 19.30 Uhr 

Voller Temperament, lebendig und mitreißend sind die Konzerte des Cuarteto Repentino. In dem Quartett haben sich vier hervorragend klassisch ausgebildete Vollblutmusiker zusammengeschlossen, für die sich Musizieren wie Atmen anfühlt. Ihre gemeinsame Leidenschaft ist Musik ohne Genregrenzen.

Klassik trifft bei ihnen auf Jazz, Latin auf Klezmer. Sie stammen aus Bolivien, Russland, dem Kosovo und der Ukraine. Ihr Motto lautet: „Vier Instrumente, vier Länder, vier Kulturen“. So sehr sich ihre Herkunft und Sprache voneinander unterscheiden, die Musik

verbindet sie. Als Künstler suchen sie ständig nach neuen Klängen und Emotionen. Als die jungen Musiker bei einem Projekt zusammenspielten, war es plötzlich (spanisch: repentino) da, das Gefühl der Übereinstimmung – und auch der Name für ihr Ensemble: Cuarteto Repentino.

Ruslan Maximovski (Akkordeon)

Ekaterina Baranova (Geige)

Drilon Ibrahimi (Klarinette)

Erick Paniagua (Gitarre, Kontrabass)

 


Nachbarschafts-Café „Miteinander“

Nachbarschafts-Café „Miteinander“
am Sonntag, 6. Oktober 2019, 16.00 – 18.00 Uhr 

Wir möchten

  • Menschen jeden Alters und verschiedenster Herkunft, Familien und Singles, in zwangloser und angenehmer  Atmosphäre zusammenbringen
  • bei Kaffee und Kuchen sowie kleinen Snacks miteinander  nette und interessante Gespräche führen, Ideen austauschen, Pläne schmieden und mehr …
  • verschiedene Angebote machen, um miteinander sprachliche und kulturelle Barrieren „spielerisch“ ein wenig abzubauen

 Wir freuen uns auf Euch!

Weitere Termine: 3. November 2019, 1. Dezember 2019, jeweils 16 – 18 Uhr 


aktiv – beweglich – fit

Ein Angebot in der Zukunftswerkstatt für alle, die Lust haben sich nach Musik zu bewegen:

Funktionelle Gymnastik in der Gruppe als Vorbeugung (oder Linderung) kleiner Zipperlein, die durch Bewegungsarmut und falsche Haltungen entstanden sind.

Die Leitung übernimmt Helgard Sommer, Sportlehrerin mit Rehasport-Zertifikat.

Schwerpunkte sind u.a. Rückengymnastik, Schulung von Koordination und Dehnung und Kräftigung des ganzen Körpers – immer begleitet von flotter Musik als Unterstützung und Motivation.

Montags 18.15 – 19.15 Uhr vom 28.10.19 bis 16.12.19. Achtung:  geändertes Datum!!!

Beitrag: 32,00 € für Mitglieder, 40,00 € für Nicht-Mitglieder
Max-TN-Zahl: 20 Personen

Anmeldung: h_som@web.de


Neubelebung der Zukunftswerkstatt

In einer der letzten Ausgaben des Magazins „KREUZVIERTELER“ erschien eine Reportage von Bruni Frobusch über die Neubelebung der Zukunftswerkstatt.  

In zwei Kolumnen nehmen Hery Klas und Dr. Berthold Tillmann jeweils Stellung zu der Frage: Wie viel Zukunft braucht das Kreuzviertel.